Care About Your Air: Überwachen Sie die Luftqualität Ihres Arbeitsplatzes oder Klassenzimmers

Geschrieben von: 
Caitlin Paterson 
am: Dienstag, 16. November 2021

Luftqualität in Innenräumen

Laut der WHO verbrachten die Menschen schon vor der globalen Corona-Pandemie fast 90% ihrer Zeit in Innenräumen. Gerade in den letzten Wochen haben immer mehr Länder weltweit Lockdowns angeordnet um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Da wir nun einerseits mehr Zeit als jemals zuvor in geschlossenen Räumen verbringen und zum anderen öffentliche Institutionen wie Schulen ihren Betrieb nur unter strengen Hygieneauflagen aufrechterhalten können, rückt die Qualität der Raumluft in den Fokus. Denn die Luft, die wir in geschlossenen Räumen atmen, ist oftmals bis zu hundertmal stärker verschmutzt als Außenluft und hat großen Einfluss auf unsere LeistungsfähigkeitKonzentration und das Wohlbefinden. So kann eine schlechte Luftqualität insbesondere bei sensiblen Personen zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

Durch die Kontrolle der Luftqualität in Innenräumen kann also die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz oder im Klassenzimmer deutlich gesteigert werden und Sie erkennen frühzeitig, wenn Maßnahmen erforderlich sind um das Raumklima zu verbessern und sorgen so für mehr Sicherheit in Ihre Räumen.

Warum sollten Sie die Luftqualität in Ihren Innenräumen überwachen?

Luftverschmutzung kann sowohl kurz- als auch langfristige Auswirkungen auf die GesundheitLeistungsfähigkeit sowie das allgemeine Wohlbefinden haben. Dies gilt nicht nur für die Luftqualität im Freien, sondern auch in Innenräumen. Darüber hinaus besteht ein Zusammenhang zwischen dem Raumklima und der Übertragungsrate von respiratorischen Viren, die Atemwegserkrankungen auslösen können. Verschiedene Faktoren wie TemperaturLuftfeuchtigkeitFeinstaub und Kohlendioxid können die Verbreitung von Virusinfektionen beeinflussen. Das allgemeine Raumklima wirkt sich also nicht nur auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit aus, sondern kann auch, insbesondere bei sensible Personen und Personen mit Vorerkrankungen, gesundheitliche Probleme hervorrufen.

Wie können Sie die Luftqualität in Ihren Innenräumen überwachen?

i3CAIR ist eine einfache Lösung um die Luftqualität in Innenräumen zu überwachen und Maßnahmen zu ergreifen, sobald kritische Grenzwerte überschritten werden. Durch die Integration mit jedem interaktiven i3TOUCH-Display hat man alle Messwerte immer im Blick und somit die volle Kontrolle über das Raumklima.

Schon in der Grundkonfiguration können Sie das Raumklima und die Luftqualität in einzelnen Büros, Meetingräumen und Klassenzimmern anhand der wichtigsten Messwerte wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Feinstaub und Kohlendioxid (CO²) in Echtzeit überwachen. Der i3CAIR Wohlbefindens-Index zeigt Ihnen an, ob ideale Raumbedingungen herrschen oder ob Sie beispielsweise lüften müssen um das Raumklima zu verbessern.

Wenn Sie die Luftqualität flächendeckend in allen Räumen oder an mehreren Standorten überwachen wollen, kann i3CAIR in das Remote Display Management-System i3RDM eingebunden werden. Sie erhalten so über ein zentrales, cloudbasiertes Dashboard nicht nur Echtzeitdaten, sondern auch historische Daten und erweiterte Informationen für alle i3CAIR-Sensoren in Ihrer Organisation.

Der Wohlbefindensindex

Der i3CAIR Wohlbefindens-Index basiert auf vier verschiedenen Parametern: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Feinstaub (PM 2,5) und Kohlendioxid (CO²).

Temperatur

Die Raumtemperatur spielt eine wichtige Rolle für die Virusinfektionsrate und wirkt sich auch auf die Leistungsfähigkeit aus. Respiratorische Viren, also jene die Atemwegserkrankungen hervorrufen, bevorzugen eine Temperatur von unter 18°C um sich zu vermehren und reagieren auf hohe Temperaturen besonders empfindlich. So ist die Übertragungsrate bei Temperaturen von mehr 30°C erheblich verlangsamt. Natürlich ist das individuelle Temperaturempfinden von Mensch zu Mensch unterschiedlich, generelle fühlen sich die meisten Menschen bei Temperaturen zwischen 17°C und 25 °C wohl. Die ideale Innenraumtemperatur liegt also zwischen 18°C und 24°C um ein angenehmes und gesundes Raumklima zu schaffen.

Luftfeuchtigkeit

Ebenso wie die Temperatur beeinflusst die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen nicht nur unser Wohlbefinden, sondern auch die Übertragungsrate von Viruserkrankungen. Während eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit, also zu trockene Luft, Menschen anfälliger für Atemwegserkrankungen macht, kann eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in Räumen allergischen Reaktion auslösen oder zu bestehenden Allergien beitragen. Idealerweise liegt die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen zwischen 40 und 60 Prozent.

Feinstaub (PM 2.5)

Partikuläre Materie (PM) bzw. Feinstaub ist die komplexe Mischung aus mikroskopisch kleinen Partikeln und Flüssigkeitströpfchen. Bei PM 2,5 handelt es sich um Feinstaub mit einem Durchmesser von weniger als 2,5 Mikrometern (µm). Diese kleinen Partikel in der Luft können von Viruströpfchen als Transportmittel genutzt werden und so zu einem erhöhten Risiko für Virusinfektionen beitragen. Feinstaubpartikel mit einer Größe von 2,5 Mikrometern oder weniger können außerdem tief in die Lunge eingeatmet werden und haben daher hohe Auswirkungen auf die Gesundheit. Insbesondere Kinder, ältere Erwachsene, aktive Personen und Personen mit Herz-oder Lungenerkrankungen (wie Asthma) sollten vorsichtig sein, wenn die Feinstaubwerte über 12,1 µg/m³ liegen.

Kohlendioxid (CO2)

Kohlendioxid (CO²) ist der aussagekräftigste Parameter über die Luftqualität in Verbindung mit der Belüftung eines Raumes. Wenn der CO²-Gehalt im Raum steigt, ersetzt Kohlendioxid den Sauerstoff, den unser Körper und Gehirn benötigt. Der erhöhte CO²-Gehalt im Raum führt zu einer spürbar „stickigen“ Luft. Schon ein moderater CO²-Gehalt kann zu einer verringerten Konzentrationsfähigkeit und Leistungsfähigkeit führen. Bei einer hohen CO²-Konzentration können Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel und in einigen Fällen sogar eine erhöhte Herzfrequenz und Übelkeit auftreten. Darüber hinaus beeinflusst der erhöhte CO²-Gehalt im Blutkreislauf unser Immunsystem negativ und macht uns damit anfälliger für Krankheiten.

i3CAIR und i3TOUCH Interaktive Touchdisplays

i3CAIR ist eine Plug-and-Play-Erweiterung für Ihr interaktives i3TOUCH-Display. Um detaillierte Informationen über die Luftqualität sowie Warnmeldungen und Tipps zur Verbesserung des Raumklimas zu erhalten, verbinden Sie die i3CAIR Sensorbox einfach über ein USB-C-Kabel mit dem Display. Eine zusätzliche Stromversorgung ist nicht notwendig.

Integration mit i3STUDIO

Im i3STUDIO Launcher wird ein Widget angezeigt, das Echtzeitdaten zur Luftqualität in Ihrem Besprechungsraum oder Klassenzimmer liefert. So erhalten Sie aufschlussreiche Daten zur Luftqualität, während Sie am interaktiven Touch-Display arbeiten.

Durch Tippen auf das Widget in der oberen linken Ecke können Sie sich weitere Details zu den verschiedenen Messwerten, sowohl in Echtzeit als auch in einer 7-Tage-Zusammenfassung anzeigen lassen.

remote display management

Integration mit i3RDM

Durch die Integration in i3RDM (Remote Device Management-System) wird i3CAIR noch leistungsstärker. Sie erhalten die Daten, Warnhinweise und Benachrichtigungen von allen i3CAIR Sensorboxen in Ihrer Organisation in einer zentralen cloudbasierten Übersicht sowie ein unbegrenztes Archiv mit Langzeitdaten für umfangreiche Berichte und Datenanalysen.

Mit i3CAIR und i3RDM können Sie mehrere Räume überall und zu jeder Zeit überwachen und Entscheidungen aufgrund von fundierten Daten treffen - das ultimative Tool für Facility Manager oder Gesundheits- und Sicherheitsbeauftragte.

Wie geht es weiter?

i3CAIR ist das perfekte Zubehör für Ihr interaktives i3TOUCH-Display, um die Sicherheit und das Wohlbefinden Ihres Arbeitsplatzes oder Klassenzimmers zu überwachen. Ein ideales Raumklima wirkt sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus, schafft eine sichere Umgebung und sorgt dafür, dass das Risiko von Virusinfektionen minimiert wird.

Erfahren Sie jetzt mehr! Wenn Sie sich für i3CAIR  interessieren und mehr über die Möglichkeiten und verfügbaren Lösungen für Ihr Unternehmen oder Ihre Schule erfahren möchten, kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Mehr Produkte Beiträge
Caitlin Paterson
Marketing Coordinator

Caitlin Paterson ist Marketing Coordinator bei i3-Technologies.